Das Waldhorn

Das Horn begleitet uns Menschen schon seit sehr langer Zeit. In vielen Kulturen auf nahezu jedem Kontinent wurden das Horn und seine Urformen für rituelle und militärische Zwecke eingesetzt. Ursprünglich kamen richtige Tierhörner, wie das auch heute noch gebräuchliche jüdische Schofar, oder Schnecken- und Stierhörner zum Einsatz. Auch Hörner aus Holz, wie das bekannte Alphorn sind schon lange, nicht nur in Mitteleuropa, sondern sogar bei Urvölkern in Peru und Neuseeland nachweisbar.

Hauptsächlich diente das Horn früher als Signalinstrument, das, im Gegensatz zu anderen Instrumenten, über weite Strecken hörbar ist. Nicht jedem war es erlaubt, ein Horn zu spielen. So waren im Mittelalter neben anderen Zünften die Metzger berechtigt, ein Horn zu blasen. Damit konnten sie signalisieren, dass wenn sie in die nächste Stadt zogen, bereit waren, Briefe auf ihren Fahrten mitzunehmen. Diese Metzgerpost war ein Vorgänger unserer heutigen Postzustellung, das spätere Posthorn ein bekanntes Markenzeichen, welches besondere Privilegien auf Reisen erlaubte.

Das Horn aus Messing wird ungefähr seit dem Barock als Musikinstrument verwendet und gehört bis in unsere Zeit, besonders zum Beispiel in der Filmmusik zu den beliebtesten und wichtigsten Instrumenten. Der warme und facettenreiche, aber genauso heroische und erhabene Klang verzaubert seine Zuhörer. Nicht umsonst hat Wolfgang A. Mozart diesem Instrument 4 Konzerte geschenkt.

Heutzutage gibt es leicht spielbare Hörner, speziell für Kinder im Alter ab ca. 6 Jahren. Nach bereits kurzer Zeit können bekannte Melodien und Lieder gespielt werden. Es ist ein Instrument, welches lebenslang Freude bringen kann und ist in Orchestern, Vereinen immer ein willkommenes und gern gesehenes Instrument.

Du hast Fragen zu diesem Instrument?

Kontaktiere uns gerne! info@soundhorn.at

Herzensgrüße,

Zita und Robert von Soundhorn 🧡🧡🧡

Musik verbindet

Weitere Beiträge

Perfektes Instrument für Babys und Kinder

Als Ritual für sanftes Einschlafen und entspannte Momente Die Koshi-Instrumente gehören zu den Windspielen und überzeugen mit besonders sanften und beruhigenden Klängen. Das Windspiel gibt es in unterschiedlichen Elementen – Feuer, Wasser, Erde, Luft und auch hier gilt wieder die Regel: Intuitiv entscheiden, welcher Klang am Besten gefällt. Auch schon

mehr erfahren »

Klangschale

In unserem Trostlied haben wir den Klang der Klangschale verwendet. Dieser gibt Kraft, kann Trost spenden und hat einen beruhigenden Nebeneffekt auf uns Menschen! 💆‍♂️ Die Klangschalen kommen aus Indien, aus der Gegend um den Himalaja. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen. Jede Schale hat eine unterschiedliche Grüße und Stärke

mehr erfahren »

Kalimba – ein Zauberinstrument

♪ ♫ Hier kannst du das wunderbare Instrument gleich anhören:  https://www.soundhorn.at/wp-content/uploads/2019/10/Kalimba-1.mp3 Die Kalimba, auch Daumenklavier genannt, kommt ursprünglich aus Afrika. Es wird aus Holz hergestellt und der Klang entsteht durch die schmalen Metallstäbchen. Schlägt man diese mit dem Daumen an, werden diese in Schwingung versetzt und ein Klang entsteht. Die

mehr erfahren »