Wir stellen vor

Interview mit Künstlerin Celestine Kronberger

Celestine Kronberger, 20, studiert Illustration an der
Willem de Kooning Academy in Rotterdam

Liebe Celestine, wann genau hast du angefangen
zu zeichnen?

Schwer zu sagen. Ich denke schon immer, aber
ich erinnere mich spezifisch an meine
Kindergartenzeit. Mit 5,6 hatte ich richtig viel
Spaß daran zu zeichnen.

Wie hast du gemerkt, dass du diese Leidenschaft
zu deiner Berufung machen möchtest?

Mein Kindheitswunsch war es immer „Künstlerin“ zu werden. Dies hat sich tatsächlich nicht wirklich geändert. Natürlich habe ich mich über die Jahre informiert, weswegen Illustratorin mein neuer
Berufswunsch wäre.

Woher nimmst du deine Kreativität für deine
Zeichnungen?

Inspiration gibt mir vor allem mein Umfeld und natürlich auch die Medien die ich konsumiere.
Mir gefällt es aber auch sehr einen spezifisches Kundenwunsch umzusetzen. Gewisse Restriktionen führen bei mir immer zu mehr Ideen.

Deine bisherigen Lieblingsprojekte?

Da ich noch in Ausbildung bin hatte ich noch nicht viel Gelegenheit kommerzielle Projekte umzusetzen. Da die Gelegenheit mit Soundhorn zu arbeiten mein erstes großes Projekt war, hat es natürlich einen speziellen Platz in meinem Herzen.

Welche Tipps hast du an Eltern – wie können
Kinder diesen inneren Zauber beibehalten?

Ich habe immer sehr viel unterstützen von meinen Eltern bekommen, was bestimmt für mich fördernd war. Sie haben mir Zuspruch gegeben, aber trotzdem die Freiheit gelassen mich selbst zu entdecken.

Kann deiner Meinung nach, jedes Kind zeichnen?
Gibt es hier ein richtig und ein falsch?

Sich künstlerisch auszuleben kann richtig viel Freude bereiten. Da finde ich es sehr wichtig nicht immer zu Urteilen. Kinderzeichnungen haben für mich immer einen ganz besonderen Charme, weil ich oft Sachen entdecke die mir so
nie eingefallen wären.

Warum können Bewertungen „wie das ist schön
und das nicht“ so vieles kaputt machen?

Schönheit ist in der visuellen Kunst, denke ich, etwas sehr subjektives. Sofort über etwas zu urteilen könnte nicht nur andere verletzen, sondern vielleicht die eigene Wahrnehmung einschränken.

Welche KünstlerInnen inspirieren dich?

Da gibt es sehr viele. Es ist natürlich immer schwer nur ein paar herauszunehmen. Die österreichische Künstlerin Ashley Hans
Scheirl gehört, seitdem ich ihre Ausstellung in Graz gesehen habe, zu den Künstlern zu denen ich wirklich aufschaue.

Welche Hobbys pflegst du neben deinem
Künstlertum?

Ein großes Hobby von mir waren schon immer Filme. Ich finde es sehr interessant wie man Audio, Video und Storytelling zusammenfügt um ein Gesamterlebnis zu schaffen.

Wie war dein bisheriger Ausbildungsweg?

Im großen und ganzen sehr positiv, obwohl ich auch manchmal mit dem/der ein oder anderen unguten Lehrer*in kämpfen musste. Die Grafikausbildung an der HTL hat mir vieles ermöglicht, obwohl dies oft mit langen Tagen in der Schule verbunden war. An meiner jetzigen Uni bin ich sehr glücklich, da vor allem Wert auf eigenständiges Lernen und Experimentieren gelegt wird. Dies sind Dinge die mir sehr Spaß machen.

Wo siehst du dich in 5 Jahren? In welchem
Bereich möchtest du dich mit deiner Kunst
verwirklichen?

Ich würde sehr gern im Feld der Illustration bleiben. Ich bin aber durchaus nicht Abgeneigt dies mit Grafik- Design oder auch Motion Design/ Animation zu kombinieren.

Welche Grußkarte von Soundhorn magst du am
liebsten? (du hast sie ja gezeichnet, also
wahrscheinliche alle☺)

Da mir Selbstliebe sehr am Herzen liegt hat mir die Karte zu dem Thema sehr viel Freude bereitet.

Was möchtest du Eltern und Kindern noch
mitgeben?

Ich wünsche euch alles Liebe und viel Freude.
Ich hoffe ihr könnt auch in diesen Zeiten den Kopf hochhalten. Ich bin mir sicher, gemeinsam schaffen wir das!

Danke liebe Celestine für das Interview und DANKE für deine tollen Grußkarten. Wir haben sehr viel Freude damit und freuen uns sehr über die gemeinsame Zusammenarbeit!

Alles Liebe,

Dein Soundhorn-Team

Robert und Zita

Anbei die Lieblingskarte von Celestine:

Weitere Beiträge

Wie führe ich mein Kind in die Welt der Musik ein?

Musik zur Stärkung - von Anfang an Das Beste wie Eltern ihr Kind in diesem Bereich fördern können, ist es, selbst viel Musik zu hören. Musik, die einem selbst gut gefällt. Hier darf gern aus unterschiedlichen Genres gepflückt werden – weniger geeignet ist Heavy Metal :) 👉 Fragen, die bei

mehr erfahren »
Geburtstagsfeier Soundhorn

Deine Stimme, die bleibt…

Für ewig und immer im Herzen! https://vimeo.com/460522327 Hinterlasse deine persönliche Nachricht und zwar für IMMER! Ab sofort ist es möglich, deine persönliche Nachricht zu hinterlassen! Das Geburtstagslied wird mit deinem Wunschnamen eingesungen und zusätzlich kannst du DEINE einzigartige und persönliche Nachricht hinterlassen. Ein Geschenk, was wirklich ins Herz geht und

mehr erfahren »